#Me, myself & I

Das Projekt

Was ist Upcycling?

So viel vorab –  es geht nicht darum, Steigungen mit dem Fahrrad zu bewältigen!

Wenn man Wikipedia danach fragt, erhält man hierzu einleitend folgende Antwort:

Beim Upcycling (englisch up „nach oben“ und recycling „Wiederverwertung“) werden Abfallprodukte oder (scheinbar) nutzlose Stoffe in neuwertige Produkte umgewandelt. Im Gegensatz zum Downcycling kommt es bei dieser Form des Recyclings zu einer stofflichen Aufwertung. Die Wiederverwertung oder Nachnutzung von bereits vorhandenem Material reduziert die Verwendung von Rohstoffen.

Ich denke, das bringt es ganz gut auf den Punkt.

(Der geneigte Leser kann über einen Klick hier: den vollständigen Artikel lesen)

Und genau darum geht es im Groben und Ganzen bei meinem eher durch Zufall entstandenen Projekt. 

Momentan liegt mein Schwerpunkt auf dem Veredeln und Upcyceln von Glas in all seinen Formen, Farben und Variationen. Dieses Material ist sowohl aufgrund seiner unzähligen Einsatzmöglichkeiten, als auch aufgrund seiner Beliebtheit in allen Bereichen des Lebens und dem dadurch resultierenden hohen Aufkommen  ein sehr ergiebiges. Glas wird mich sicherlich noch eine Weile beschäftigen und mich hoffentlich noch auf viele weitere, schöne Ideen bringen.

Ich verwende ausschließlich Altglas, Glas aus Recyclingkaufhäusern oder Glasspenden von Freunden, Bekannten und Nachbarn. Daher sind viele der bisher entstandenen Objekte Unikate!

Was mir bisher so eingefallen ist, könnt ihr in meinem ETSY-SHOP (meinen eigenen Shop bereite ich gerade vor) oder in der BILDERgalerie sehen.

Über mich

Nach langjähriger Tätigkeit in einer Werbeagentur und als Freelancer habe ich nun endlich etwas gefunden, das mir wirklich am Herzen liegt, zu 100 % mir entspricht, ohne mir irgendetwas daran schönreden zu müssen – meine eigene kleine Upcycling Manufaktur. Hier kann ich meine Leidenschaft für kreative Prozesse, meine Fähigkeiten und meine Talente vollumfänglich nutzen und stetig weiterentwickeln.

Eigentlich wollte ich nur mein Mountainbike neu lackieren …

… und plötzlich ging dann alles ganz schnell.

Mein Keller hat sich innerhalb von wenigen Wochen in eine passable Werkstatt verwandelt und wenn ich nicht gerade neue Motive erstelle und produziere, auf der Suche nach Material bin oder über neue Designs, Produkte und deren Machbarkeit nachdenke, bringe ich mir nach und nach die Produktfotografie bei, baue Stück für Stück meine Homepage inklusive eigenem Shop auf und denke über verrückte Dinge wie Neukundengewinnung, Marketingstrategien, Zielgruppen und Vertriebskanäle nach …

Wohin das alles führt?

Ob ich hiermit erfolgreich sein werde?

Ob ich mit diesem Projekt und dem, was noch daraus entsteht, irgendwann meinen Lebensunterhalt verdienen kann?

Ich weiß es wirklich nicht …

Eines weiß ich aber mit Sicherheit: Ich bin es mir schuldig, an mich, meine Talente und an meine Kreativität zu glauben und es verdammt nochmal zu versuchen! 😉

Falls Du tatsächlich bis hierhin durchgehalten hast: Schön, dass Du da bist und vielen Dank für Deine Aufmerksamkeit!

Solltest Du in meinem SHOP  (mein eigener Shop kommt, wie oben schon erwähnt, demnächst) nicht finden was Du suchst, SCHREIB MIR! Sonderanfertigungen nach Deinen Vorgaben sind jederzeit möglich und ich freue mich über eine Nachricht von Dir.